Paragon mit eindeutig zugeordnetem Zertifikat

Annaberg, 09.01.2017: Ab 01.04.2017 muss jede Registrierkasse zusätzlich mit einer technischen Sicherheitseinrichtung zur Manipulationssicherheit versehen sein und Belege mit elektronischer Signatur erstellen.

Siehe dazu ergänzende Informationen vom BMF und vom WKO-Portal.

Die Signatur ist mit Hilfe des dem Unternehmen eindeutig zugeordneten Zertifikats zu erstellen. Sie ist auch in Form eines QR-Codes am Bon anzudrucken.

Die Signatur muss folgende Angaben beinhalten:

  • Kassenidentifikationsnummer
  • fortlaufende Nummer des Barumsatzes
  • Datum und Uhrzeit der Belegausstellung
  • Betrag der Barzahlung nach Steuersätzen getrennt
  • Umsatzzähler (verschlüsselt AES 256)
  • Seriennummer Signatur-/Siegelzertifikat
  • Signatur-/Siegelwert des vorhergehenden Barumsatzes des DEP (Verkettungswert)

 

Für die termingerechte Umsetzung werden wir uns bis dahin bei allen Kunden persönlich melden. Weitere Informationen unter Tel.: 06463/ 8700.0 oder per E-Mail info@comtech.at.